You are not logged in.

Wuselchen

...aus der Federbande...

  • "Wuselchen" started this thread

Posts: 317

Meine Vögel: 5 Nymphies und 2 Wellis...hinter der Regenbogenbrücke Zwergara Mikki

Meine anderen Tiere: Hamster

  • Send private message

1

Saturday, July 11th 2009, 4:06pm

Mikki ist krank...evtl sogar todkrank - PDD - Bornavirus

Ja, es ist leider wahr :( Mich hat gestern echt der Schlag getroffen, habe seitdem einen Schock und hoffe nur noch, dass alles doch noch gut wird. Auf der einen Seite besteht ein ganz kleiner Funken Hoffnung, aber es kann auch böse enden :(
Mikki hatte vor ca einer Woche einen ungewöhnlichen Kot. Habe daraufhin sofort den Züchter gefragt und aus seinen Rat hin das Futter geändert. Dies hat Wirkung gezeigt, Mikki war zwar nicht so begeistert, dass er nun anderes Futter fressen sollte, aber der Kot wurde wieder normal :imsohappy:
Dabei ging es Mikki aber immer gut, er war vom Verhalten her wie immer unser kleiner Kobold :verliebt:
Seit Mitte der Woche aber machte er uns mehr und mehr Sorgen :( Sein Kot wurde wieder anders, er fras kaum noch was, spielte kaum noch und war nur am jammern. Ich konnte die Wut kriegen, musste arbeiten (geteilte Dienste) und konnte nicht gleich zum TA :motz: Am Freitag dann konnte ich endlich los... Habe vom Züchter eine Adresse von einem Vogelkundigen TA bekommen. Der hat seine Praxis in Luxemburg, ist ja von Trier aus nicht so weit. Habe dort also erst einmal angerufen, wollte die Sprechzeiten wissen und ob der denn auch Deutsch sprechen kann. Bei meinem Glück hätte der eigentlich kein Wort Deutsch verstanden, sondern nur Luxemburgisch oder Französisch :S Aber ich hatte Glück und er konnte mich verstehen :) Ich habe einen Termin für Nachmittags bekommen, nach meiner Erzählung hat er mich so dazwischengeschoben zwischen 2 anderen Terminen.
Mikki und ich machten uns also auf den Weg und waren guter Dinge, dass es ihm bestimmt bald besser gehen würde.
Beim TA dann hatte dieser gleich gesehen, dass er noch ziemlich jung ist und sehr dünn ist. Nachdem ich noch einmal alles erzählt hatte, war der TA beunruhigt und machte einige viele Tests, nahm im Blut ab und machte ein Röntgenbild. Der arme Mikki hat vor Angst geschrien und mir brach fast das Herz :cry:
Die Diagnose war dann noch mal so schlimm. Mikki hat stark erhöhte Entzündungswerte und sein Magen ist derart vergrößert und mit allem möglichen gefüllt, dass er schon sein kleines Herz bedrängt. Zudem ist er viel zu dünn. Wenn die Entzündungswerte nicht wären, hätte der TA absolut auf Drüsenmagen geschlossen. Der ist tödlich :cry: Und dann hätte der TA Mikki wohl auch eingeschläfert... Eine OP, die ihn beim Drüsenmagen hätte vielleicht retten können, hätte Mikki in seinem jetzigen Zustand nicht überlebt :(
Da aber wie gesagt die Entzündungswerte so hoch sind, hat der TA ihm eine klitzekleine Chance gegeben. Er sagte, es könne auch sein, dass Mikki aufgrund einer Entzündung den aufgeblähten Magen hat und mit der Verdauung Probleme. Wir versuchen also seinen Magen zu entleeren, wieder zum Arbeiten zu kriegen und ihn aufzupäppeln mit leichter Kost (= Brei). Mikki muss nun morgens und abends Medikamente per Pipette bekommen und 3x täglich Vogelbrei. Am Montag muss ich beim TA telefonisch Bericht erstatten, wie er sich macht und am Freitag dann wieder zur Untersuchung mit ihm hin.
Mikki macht sich gut, er nimmt tapfer seine Tropfen aus der Pipette und den Brei kann ich ihm so auf dem Löffel geben, brauche ihn da nicht mit der Spritze quälen. Er schläft aber auch viel und möchte am liebsten nur ganz nah und warm bei einem liegen und schlafen können,
Ich könnte nur noch heulen :cry: Hoffe sehr, dass sich nicht das schlimmste bewahrheitet und Mikki noch ne Chance hat...
Signature from »Wuselchen« Bei mir piept es...und ich bin froh darüber :jubel:
Liebe Grüße von den Wellis Krümel und Bibo, aus der Nymphiefraktion Flip, Willi, Maja, Punkie und Nina...und in Gedanken vom Kobold Mikki :vogel:

This post has been edited 2 times, last edit by "Albatros" (Sep 21st 2009, 4:42pm)


2

Saturday, July 11th 2009, 4:23pm

armer kleiner Kobold :(
hoffentlich ist es wirklich nur eine Entzündung und es wird wieder alles in Ordnung. :gb:
Wo er immerhin so ein kleiner tapferer Patient ist
Hier sind auf jeden Fall alle Daumen, Krallen und Flügelspitzen gedrückt :dd:

Albatros

lord of bird

Posts: 4,602

Meine Vögel: 32 Nymphensittiche und 8 Wellensittiche

Meine anderen Tiere: 1 Burunduk (Streifenhörnchen), 5 Katzen und 1 Chihuahua

  • Send private message

3

Saturday, July 11th 2009, 4:33pm

Ach das tut mir so leid um den Kleinen, das klingt gar nicht so gut und ich muss dabei auch gleich an PDD denken.

Ich drück ganz ganz fest die :dd: :dd: :dd: dass er was hat das wieder weg geht und es ihm bald wieder besser geht und wünsche dem kleinen Schatz :gb:
Signature from »Albatros«
Liebe Grüße :)
Matthias mit seinen
Krummschnäbelchen
aus der Vogelstadt Walsrode
:alba:
Tiere sind keine Lebewesen 2.Wahl, sie sind mit dem gleichen Recht auf der Erde wie wir Menschen, die meisten Arten sind sogar schon viel länger hier als wir. Prinzipiell sind wir Menschen auch nur eine Tierart, die sich lediglich evolutionär von den anderen abgehoben hat. Der Mensch muss seine Intelligenz dazu verwenden, dass alle Lebewesen hier auf Erden ein sicheres Zuhause haben. Unsere Erde ist unser Paradies, wir müssen versuchen Dies für alle Lebewesen zu erhalten.

 

Mein Schwarm Mein Vogelzimmer

Rasselbande

Vogelsklavin,Kotentfernerin

Posts: 269

Meine Vögel: 16 Nymphis,10 Wellis,2 Prachtrosella-Rubin sowie 2 Rosenköpfchen

  • Send private message

4

Saturday, July 11th 2009, 5:07pm



das hört sich ja gar nicht gut an...ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst.Hoffentlich gehts dem kleinen bald wieder besser.
Auch hier werden alle Daumen,Krallen und Flügel gedrückt











Signature from »Rasselbande« nymph1
Claudia & ihre Rasselbande...den Nymphis Speedy & Snowfire,Rocky & Willy & Firestar & Nube ,Sunny & Joey,Chico Diabolo & Moonligt,Hope & Flocke & Fuzzel,Guardian & Tiara sowie Sherazade & Apollo...den Wellis Blueberry,Greencale,Orion,Spirit,Green Arrow,Tweety & Little Chica,Sinar & Wicca & Sky ..den Rosellas Aurora & Shani,den Aga Silvester :nymph:

5

Saturday, July 11th 2009, 6:03pm

Pedi :pet: das tut mir so Leid für Mikki :(
Wir alle hier, drücken dir von hier aus auch ganz fest die Daumen und Krallen :dd: :dd: :dd:
:gb: dem kleinem Kobold :gb:

Silberil

Professional

Posts: 648

Meine Vögel: 2 Nymphensittiche und 4 Wellensittiche

  • Send private message

6

Saturday, July 11th 2009, 7:26pm

Oh nein :( , armer Mikki... bin grad fassungslos... Pedi, ich drück euch ganz, ganz doll die Daumen!!! :pet: :dd:

7

Saturday, July 11th 2009, 9:43pm

Armer kleiner Mikki, ich drücke euch ganz doll die Daumen. :dd:

Hoffentlich geht es dem kleinen Süßen bald wieder besser. :gb:

Sanna

Professional

Posts: 1,628

Meine Vögel: Ein kleiner Schwarm Nymphen

Meine anderen Tiere: Border Colli mix Leo

  • Send private message

8

Sunday, July 12th 2009, 8:14am

:( Och menno. Der arme kleine :pet:

Wuselchen

...aus der Federbande...

  • "Wuselchen" started this thread

Posts: 317

Meine Vögel: 5 Nymphies und 2 Wellis...hinter der Regenbogenbrücke Zwergara Mikki

Meine anderen Tiere: Hamster

  • Send private message

9

Sunday, July 12th 2009, 11:25am

DANKE ihr Lieben! :blumen:

Ich weiß momentan einfach nicht was ich denken soll, bin total durch den Wind...und habe tierisch Angst... :cry:

Mir schwiren so viele Fragen durch den Kopf...
:denk: ...woher kann er das haben?
:denk: ...was sind gute Zeichen?
:denk: ...und was sind sclechte Zeichen?

Dann der Kleine, wie er mal gut und mal weniger gut seinen Brei frisst...wir haben dann beide das neuste Brei-Styling ;)
Der Brei soll mit waremen Wasser angerührt werden. Soll er den dann auch warm fressen? Oder kann er sich Zeit lassen und langsam - den abgekühlten - Brei fressen, ganz ohne dass er das Zeugs mit der Spritze zu sich nehmen muss?

Er möchte gerne viel bei mir sitzen / liegen und schlafen oder gekuschelt werden und brabbelt dann vor sich hin.

Morgen soll ich ihn wiegen. Wenn er dann mehr Gewicht auf die Waage bringt...ist das ein gutes Zeichen?

...bin sehr sehr ratlos... :(
Signature from »Wuselchen« Bei mir piept es...und ich bin froh darüber :jubel:
Liebe Grüße von den Wellis Krümel und Bibo, aus der Nymphiefraktion Flip, Willi, Maja, Punkie und Nina...und in Gedanken vom Kobold Mikki :vogel:

Angie2004

Intermediate

Posts: 178

Meine Vögel: 5 Nymphensittiche, 4 Wellensittiche, 2 Kanariensittiche

Meine anderen Tiere: 4 Hunde, 2 Katzen

  • Send private message

10

Sunday, July 12th 2009, 11:37am

Oh Mann ! Ich hoffe so sehr, das er morgen mehr Gewicht auf die Waage bringt. Das ist doch eigentlich immer ein gutes Zeichen oder ?
Das arme süße Kerlchen. Ich drücke Euch ganz doll die Daumen , das Ihr diesen Kampf gewinnt !!!!! :kussi:

Albatros

lord of bird

Posts: 4,602

Meine Vögel: 32 Nymphensittiche und 8 Wellensittiche

Meine anderen Tiere: 1 Burunduk (Streifenhörnchen), 5 Katzen und 1 Chihuahua

  • Send private message

11

Sunday, July 12th 2009, 1:33pm

...eigentlich ist ja auch die Frage was er hat, wenn er keine Virusinfektion hat dann wird er recht gute Chancen haben das Ganze gut zu überstehen, solange er richtig therapiert wird. Was ist also primär für eine Entzündung verantwortlich, sind es bakterien - dann hilft ein passendes Antibiotika, sind es Hefepilze (Candida) - dann kann man ein entsprechendes Antimykotika wie zum Beispiel Nystatin geben etc.

Wie war denn der Kot und der Harnanteil, war Beides fest, flüssig, verfärbt oder anderweitig verändert, waren unverdaute Körner im Kot (bzw. in der Faces), hat er gewürgt, hat er neuropathische Auffälligkeiten wie etwa Zittern, Zucken oder Ähnliches???

Welche Untersuchungen wurden durchgeführt und welche Ergebnisse haben die gebracht?
Der Kot sollte auch auf Parasiten wie etwa Spulwurmeier untersucht werden.

Nimmt er denn jetzt Nahrung auf und wieviel etwa täglich, behält er sie drin oder würgt und erbricht er, wie sieht sein Kot jetzt aus?

Was bekommt er denn für Medikamente?

Wenn er die Nahrung drin behält und relativ normal kotet, so ist das ein gutes Zeichen!

Um zu überlegen wo er etwas her hat müsste man zuerst wissen was er hat - Bakterien oder Hefepilze können sich auch mal von selbst vermehren, manches davon gehört zur normalen Flora, manches davon kann er sich von Außen zuführen und wnen er mal ein leicht geschwächtes immunsystem hat kann sich der ein oder andere Keim vermehren und ihn krank machen.
Er könnte aber auch eine Vergiftung haben, auch Schimmelpilze scheiden toxische Stoffe aus, für sowas wären zum Beispiel Erdnüsse mit Schale etc. verantwortlich...

Man muss auch ein wenig aufpassen wenn man Vögel mit anderen Vögeln zusammen bringt, es gibt eine Menge Krankheitserreger die sich unbemerkt in dem ein oder anderen Vogelbestand aufhalten. So könen sich Vögel Krankheiten holen allein schon wenn sie zu Besuch bei anderen sind. Wenn man Vögel zum Beispiel während der Urlaubszeit bei sich zuhause aufnimmt, so sollte man sie auch auf keinenfall mit seinem Schwarm zusammen bringen. Wenn man neue Vögel aufnimmt ist die Gefahr auch sehr sehr groß sich etwas in den Schwarm zu holen.

Im Moment kannst du eigentlich nur darauf vertrauen dass der Arzt einigermaßen weiß was er tut :dd:
Signature from »Albatros«
Liebe Grüße :)
Matthias mit seinen
Krummschnäbelchen
aus der Vogelstadt Walsrode
:alba:
Tiere sind keine Lebewesen 2.Wahl, sie sind mit dem gleichen Recht auf der Erde wie wir Menschen, die meisten Arten sind sogar schon viel länger hier als wir. Prinzipiell sind wir Menschen auch nur eine Tierart, die sich lediglich evolutionär von den anderen abgehoben hat. Der Mensch muss seine Intelligenz dazu verwenden, dass alle Lebewesen hier auf Erden ein sicheres Zuhause haben. Unsere Erde ist unser Paradies, wir müssen versuchen Dies für alle Lebewesen zu erhalten.

 

Mein Schwarm Mein Vogelzimmer

Wuselchen

...aus der Federbande...

  • "Wuselchen" started this thread

Posts: 317

Meine Vögel: 5 Nymphies und 2 Wellis...hinter der Regenbogenbrücke Zwergara Mikki

Meine anderen Tiere: Hamster

  • Send private message

12

Sunday, July 12th 2009, 2:59pm

Alba...vielen Dank für die vielen Fragen...klingt komisch, ich weiß...aber dadurch kann ich vielleicht ein wenig mein Wirrwarr im Kopf sortieren :denk:

Wie war denn der Kot und der Harnanteil, war Beides fest, flüssig, verfärbt oder anderweitig verändert, waren unverdaute Körner im Kot (bzw. in der Faces), hat er gewürgt, hat er neuropathische Auffälligkeiten wie etwa Zittern, Zucken oder Ähnliches???


Als ich das erste mal den veränderten Kot bemerkt hatte, war dieser rötlichbraun und ziemlich fest. Da hatte ich ja mit dem Züchter telefoniert... Mikki hatte zu dem Zeitpunkt wahnsinnig gerne seine Früchte gegessen und dafür beinahe die Körner links liegen gelassen. Also bekam er von da an nur noch ganz wenig Früchte und musste sich an seinen Körnern satt fressen. Fand der kleine Kerl zum Maulen, aber es zeigte Wirkung. Der Kot wurde wieder grünlich und geschmeidig.
Als der TA den Kot untersucht hatte, sagte er, es wären unverdaute Körner und auch Sand drin gewesen :(
Neuropathische Auffälligkeiten habe ich nicht bemerkt...er war eben nur viel viel ruhiger, kein kleiner Kobold mehr wie wir ihn kannten :(

Welche Untersuchungen wurden durchgeführt und welche Ergebnisse haben die gebracht?


Mal schauen, ob ich mich noch an alles erinnern kann :denk: Auf alle Fälle wurde ein Röntgenbild gemacht, wo der Magen ja so stark vergrößert drauf zu sehen gewesen ist. Dann hat er Blut abgenommen (Ich hör noch Mikki vor Angst schreien :( ). Dabei sind die erhöhtenEntzündungswerte rausgekommen. Dann hat er noch Abstriche gemacht: am Auge, im Schnabel / auf der Zunge (2x verschiedene, glaube ich) und im After (auch 2 verschiedene...).

Nimmt er denn jetzt Nahrung auf und wieviel etwa täglich, behält er sie drin oder würgt und erbricht er, wie sieht sein Kot jetzt aus?


Er bekommt jetzt nen Vogelbrei von "Harrison's" (Juvenile Hand-Feeding Formula). Er soll davon 3x täglich ca 10 ml fressen. Das klappt mal ganz gut und dann wieder weniger gut. Aber "nur" in der Hinsicht, dass Mikki nicht so recht fressen will. Ansonsten bleibt der Bei bei ihm, er bricht ihn nicht aus.
Und der Kot sieht mit meinem ungeschulten Auge wieder ganz gut aus: grünlich, geschmeidig und mal mehr mal weniger viel.

Was bekommt er denn für Medikamente?


Ich habe 3 kleine Röhrchen zum 2x täglich verabreichen bekommen. Und...ich habe vor lauter Aufregung vergessen was das alles ist :( Bis auf das eine, das ist Antibiotika, riecht auch so ;) Bei dem einen anderen kann ich nur sagen, dass es milchig aussieht :S

Wenn er die Nahrung drin behält und relativ normal kotet, so ist das ein gutes Zeichen!


Das würde mich jetzt echt freuen, denn so ist es momenatn :dd:

Er könnte aber auch eine Vergiftung haben, auch Schimmelpilze scheiden toxische Stoffe aus, für sowas wären zum Beispiel Erdnüsse mit Schale etc. verantwortlich...


Er hat bisher noch nie irgendeine Nuss bekommen.

Man muss auch ein wenig aufpassen wenn man Vögel mit anderen Vögeln zusammen bringt, es gibt eine Menge Krankheitserreger die sich unbemerkt in dem ein oder anderen Vogelbestand aufhalten.


Ob unser Findelkind Päcmän doch was mitgebracht hatte? :denk: Haben die Tierärzte trotz der vielen Untersuchungen doch was übersehen? *schreck*

Im Moment kannst du eigentlich nur darauf vertrauen dass der Arzt einigermaßen weiß was er tut


Das sage ich mir auch immer wieder, um mich zu beruhigen. Er soll Vogelkundig sein, das ist mir schon mal sehr wichtig. Und ich glaube auch, dass er es ist. Er hatte Mikki gut und gekonnt bei den Untesuchungen im Griff. Zudem piepten noch andere Vögel im Hinterund (ich weiß, das muss im Grunde nichts heißen...aber es beruhigt doch meine kleine Seele, dass da noch einige andere gefiederte Gesellen versorgt wurden...).

Zudem hat der TA doch auch einen ehrlichen und direkten Eindruck bei mir hinterlassen. Er hatte mir ja gesagt, wenn die Entzündungswerte nicht so hoch gewesen wären, hätte er Mikki so gut wie keine Chance mehr gegeben :( Er will ja auch, dass ich ihn morgen anrufe und sozusagen Bericht estatte wie der derzeitige Stand ist. Und am kkommenden Freitag muss Mikki wieder hin.
Signature from »Wuselchen« Bei mir piept es...und ich bin froh darüber :jubel:
Liebe Grüße von den Wellis Krümel und Bibo, aus der Nymphiefraktion Flip, Willi, Maja, Punkie und Nina...und in Gedanken vom Kobold Mikki :vogel:

Albatros

lord of bird

Posts: 4,602

Meine Vögel: 32 Nymphensittiche und 8 Wellensittiche

Meine anderen Tiere: 1 Burunduk (Streifenhörnchen), 5 Katzen und 1 Chihuahua

  • Send private message

13

Sunday, July 12th 2009, 4:54pm

...das klingt erstmal ganz okay und wie schon erwähnt, wenn er Nahrung aufnimmt, diese drin behält und relativ normal kotet ist das ganz gut, denn dann verdaut er auch noch und der Drüsenmagen ist wahrscheinlich nicht zerstört.

Was hat er denn da für Früchte gegessen, könnten die mit Pflanzenschutzmittel verunreinigt bzw. belastet gewesen sein?

Der sand im Kot deutet darauf hin, dass er Verdauungsprobleme hatte, denn dann nehmen die Vögel instinktiv vermehrt Sand und Grit auf, was aber manchmal dazu führen kann dass dies Entzündungen noch verstärkt. Die unverdauten körner deuten aber sowieso auf verdauungsstörungen hin, das könnte auch auf Megabakterien deuten (aber auch auf anderes).
Der Arzt scheint auf Psittakose untersucht zu haben und auch sonst sehr wahrscheinlich alles andere in betracht gezogen zu haben, einschließlich Parasiten. Das Milchige wird gegen Candida sein (Hefepilz) womöglich Nystatin, das macht auch Sinn dass er das und AB bekommt.

Bis Freitag ist ja ganz schön lang hin...
...du solltest das Gewicht aber schon täglich kontrollieren.

Zu Päcmän und den Untersuchungen: Man kann leider nicht alles finden was gefährlich ist, es gibt einfach zu viele Erreger die in den Vögeln schlummern, diese selbst nicht krank machen, aber von diesen ausgeschieden werden und andere Vögel aufnehmen können und daran erkranken können. Wie zum Beispiel PDD, das lässt sich nicht feststellen ob es ein Vogel hat solange er keine Symptome zeigt, aber es ist dennoch ansteckend, das Gleiche gilt auch für Psittakose und andere Krankheiten. Das kann von scheinbar gesunden vögeln auf andere Vögel übertragen werden. Deshalb ist es für Mikki auch nicht ganz ungefährlich wenn du ihn mitnimmst wenn du andere Vogelhalter besuchst.
Es gibt ja sogar gefährliche Erreger die kann ein Vogelhalter über seine Kleidung mit in einen fremden Schwarm einschleppen, ohne dass Vögel dabei sein müssen...
...besonders bedenklich halte ich es auch wenn "Züchter" oder auch andere Vogelhalter immer wieder fremde Vögel aufnehmen, untereinander tauschen oder zu Verpaarungszwecken vermischen - dabei werden absolut unkontrolliert Krankheiten ausgetauscht. Und das größte Problem dabei ist, dass es jede Menge Krankheiten gibt die unerforscht und unheilbar sind.

Ich wünsche Mikki weiterhin :gb: und hoffe dass er bald wieder auf die Beine kommt.
Signature from »Albatros«
Liebe Grüße :)
Matthias mit seinen
Krummschnäbelchen
aus der Vogelstadt Walsrode
:alba:
Tiere sind keine Lebewesen 2.Wahl, sie sind mit dem gleichen Recht auf der Erde wie wir Menschen, die meisten Arten sind sogar schon viel länger hier als wir. Prinzipiell sind wir Menschen auch nur eine Tierart, die sich lediglich evolutionär von den anderen abgehoben hat. Der Mensch muss seine Intelligenz dazu verwenden, dass alle Lebewesen hier auf Erden ein sicheres Zuhause haben. Unsere Erde ist unser Paradies, wir müssen versuchen Dies für alle Lebewesen zu erhalten.

 

Mein Schwarm Mein Vogelzimmer

Wuselchen

...aus der Federbande...

  • "Wuselchen" started this thread

Posts: 317

Meine Vögel: 5 Nymphies und 2 Wellis...hinter der Regenbogenbrücke Zwergara Mikki

Meine anderen Tiere: Hamster

  • Send private message

14

Sunday, July 12th 2009, 5:22pm

...das klingt erstmal ganz okay und wie schon erwähnt, wenn er Nahrung aufnimmt, diese drin behält und relativ normal kotet ist das ganz gut, denn dann verdaut er auch noch und der Drüsenmagen ist wahrscheinlich nicht zerstört.


Oh, wie sehr wünsche ich mir das! :dd:
...Auch, wenn er momenatn wirklich nur Brei zu sich nimmt?

Ich habe das Gefühl, er setzt momenatn mehr Kot ab, als vorher. Hoffe, dass dann auch alles rauskommt, was sich zuvor angesammelt hat?

Was hat er denn da für Früchte gegessen, könnten die mit Pflanzenschutzmittel verunreinigt bzw. belastet gewesen sein?


Nein, es waren getrocknete Früchte, die speziell für Papageien sind. Mikki mochte ja seit jeher gerne seine Papaya-Würfelchen. Seit einiger Zeit ist er jedoch noch auf den Geschmack anderer Sorten gekommen.

Bis Freitag ist ja ganz schön lang hin...
...du solltest das Gewicht aber schon täglich kontrollieren.


Ich hatte auch schon daran gedacht. Da der TA aber den Montag genannt hatte...und ich bisher ehrlich gesagt viel zu schockiert und angsterfüllt bin...habe ich mir den Tag erst einmal als erstes Ziel gesetzt. Wollte / sollte dann alle 2 Tage den Kleinen wiegen. Ich habe echt ein wenig Angst davor was die Waage sagt, habe das Gefühl, dass davon vieles abhängen kann und einfach eben nur Angst :( Ich krieg mich nur schlecht dazu zu sagen, dass es ja auch eine positive Nachricht sein kann, wenn er auf der Waage gewesen ist :S

Deshalb ist es für Mikki auch nicht ganz ungefährlich wenn du ihn mitnimmst wenn du andere Vogelhalter besuchst.


Bisher war er eigentlich nur mit zu Sabine und zu meinen Eltern gewesen... Muss und werde jetzt natürlich mit Sabine reden...wenn er es denn packt...dass wir uns besser ohne Mikki treffen? Wer weiß was er hat und ich will absolut nicht, dass Sabine auch noch mit ihren süßen Federbällen Sorgen hat. Ich leide hier schon genug.

:thanks: Auf alle Fälle vielen Dank Alba...ich kriege langsam etwas Ruhe in mein doch ziemlich erschüttertes und angsterfülltes Seelenleben :cry:
Signature from »Wuselchen« Bei mir piept es...und ich bin froh darüber :jubel:
Liebe Grüße von den Wellis Krümel und Bibo, aus der Nymphiefraktion Flip, Willi, Maja, Punkie und Nina...und in Gedanken vom Kobold Mikki :vogel:

15

Sunday, July 12th 2009, 7:15pm

Bisher war er eigentlich nur mit zu Sabine und zu meinen Eltern gewesen... Muss und werde jetzt natürlich mit Sabine reden...wenn er es denn packt...dass wir uns besser ohne Mikki treffen? Wer weiß was er hat und ich will absolut nicht, dass Sabine auch noch mit ihren süßen Federbällen Sorgen hat. Ich leide hier schon genug.

Das machen wir schon...
Weiterhin drücke ich für Mikki die Daumen :dd:

Wuselchen

...aus der Federbande...

  • "Wuselchen" started this thread

Posts: 317

Meine Vögel: 5 Nymphies und 2 Wellis...hinter der Regenbogenbrücke Zwergara Mikki

Meine anderen Tiere: Hamster

  • Send private message

16

Monday, July 13th 2009, 10:14am

Ist mein Tag etwas gerettet? Mikki musste ja heute zur Kontrolle auf die Waage...und er hat seit Freitag Abend ganze 4 Gramm zugenommen. Ich freu mich irgendwie :hurra: ...hoffe, dass es ein gutes Zeichen war ud dass alles wirklich nur ein böser Traum gewesen ist :dd:

Mikki ganz tapfer beim Brei mampfen... :chef:
Signature from »Wuselchen« Bei mir piept es...und ich bin froh darüber :jubel:
Liebe Grüße von den Wellis Krümel und Bibo, aus der Nymphiefraktion Flip, Willi, Maja, Punkie und Nina...und in Gedanken vom Kobold Mikki :vogel:

Sanna

Professional

Posts: 1,628

Meine Vögel: Ein kleiner Schwarm Nymphen

Meine anderen Tiere: Border Colli mix Leo

  • Send private message

17

Monday, July 13th 2009, 10:18am

:dd: Ich hoffe es so sehr.

Mikki tschaggaaaa :freu: Mach uns keine Sorgen und werd wider gesund.!!

Silberil

Professional

Posts: 648

Meine Vögel: 2 Nymphensittiche und 4 Wellensittiche

  • Send private message

18

Monday, July 13th 2009, 10:45am

Das wär so toll, Mikki, weiter so! :dd:

Albatros

lord of bird

Posts: 4,602

Meine Vögel: 32 Nymphensittiche und 8 Wellensittiche

Meine anderen Tiere: 1 Burunduk (Streifenhörnchen), 5 Katzen und 1 Chihuahua

  • Send private message

19

Monday, July 13th 2009, 2:36pm

...das ist schon zu lesen, dass es weiter aufwärts geht mit Mikki :thumbsup:

Ich drück weiterhin die :dd: und wünsch dem Lieben :gb:
Signature from »Albatros«
Liebe Grüße :)
Matthias mit seinen
Krummschnäbelchen
aus der Vogelstadt Walsrode
:alba:
Tiere sind keine Lebewesen 2.Wahl, sie sind mit dem gleichen Recht auf der Erde wie wir Menschen, die meisten Arten sind sogar schon viel länger hier als wir. Prinzipiell sind wir Menschen auch nur eine Tierart, die sich lediglich evolutionär von den anderen abgehoben hat. Der Mensch muss seine Intelligenz dazu verwenden, dass alle Lebewesen hier auf Erden ein sicheres Zuhause haben. Unsere Erde ist unser Paradies, wir müssen versuchen Dies für alle Lebewesen zu erhalten.

 

Mein Schwarm Mein Vogelzimmer

Wuselchen

...aus der Federbande...

  • "Wuselchen" started this thread

Posts: 317

Meine Vögel: 5 Nymphies und 2 Wellis...hinter der Regenbogenbrücke Zwergara Mikki

Meine anderen Tiere: Hamster

  • Send private message

20

Monday, July 13th 2009, 2:50pm

Hab gerade beim TA den geforderten Bericht abgegeben. Er sagte, es ist gut, wenn Mikki frisst und dass er etwas zugenommen hat. Mikki soll weiter seine Medi's ,wie er sie verordnet hat, nehmen. Und vom Brei darf er so viel wie er möchte mampfen, aber mindestens seine 10ml. Am besten wäre es allerdings, wenn er den Bei warm zu sich nimmt. Also muss ich wohl immer wieder ne kleine Portion neu anrühren? :denk: Jetzt dauert es ja immer ne ganze Weile bis er den Brei weggemampft hat, der kühlt also immer weiter ab während des fressens...
Hoffen wir weiter :dd:
Signature from »Wuselchen« Bei mir piept es...und ich bin froh darüber :jubel:
Liebe Grüße von den Wellis Krümel und Bibo, aus der Nymphiefraktion Flip, Willi, Maja, Punkie und Nina...und in Gedanken vom Kobold Mikki :vogel: